© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

05.07.2018, 14:37 Uhr

Zum Kompromiss von CDU und CSU im Asylstreit

 

Ein Kompromiss wird immer angreifbar sein. Ich bin froh und dankbar, dass die CDU/CSU-Fraktionsgemeinschaft erhalten bleibt und die Flüchtlinge nicht abgeschoben durch irgendwelche andere europäische Länder umherirren, sondern bei ordentlicher Unterbringung ihr Asylverfahren in Deutschland durchführen oder auf ihre Rückführung in die Eintrittsländer warten können. Wir drücken damit den schwächeren Partnerländern in Europa nicht unseren Nationalegoismus auf und lassen andererseits registrierte oder bereits anderswo im Verfahren befindliche Flüchtlinge in unserem Land nicht umherirren, sondern geben ihnen Unterkunft und Verpflegung bis zur Entscheidung über die Zuständigkeit über die Weiterbearbeitung ihres Antrages.
 
Wer die unterschiedlichen Perspektiven verantwortungsvoller und nachhaltiger Politik für Deutschland aufnehmen möchte, lese oder höre die Rede der Bundeskanzlerin in der Haushaltsdebatte nach. Empfehlenswert für jeden, der nicht in den alternativlosen kleinkarierten  und hasserfüllten Tiraden von Frau Weidel (AfD) gefangen und verloren bleiben möchte.
 
Zur Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel 
 
 
 
Zur Rede von AfD Fraktionschefin Alice Weidel
 

Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT