© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

30.10.2018, 12:01 Uhr

Merkels Verzicht ist richtig

 

Die Ankündigung von Bundeskanzlerin Merkel, im Dezember nicht noch einmal für das Amt der Parteivorsitzenden anzutreten, halte ich für den richtigen Schritt. Sie zeigt damit, dass es ihr nicht um die Macht geht, sondern um die Verantwortung für das Land. So habe ich sie auch immer erlebt. Ich hoffe, dass die Koalition aus Union und SPD stabil bleibt. Wir erleben im Land eine Polarisierung zwischen links und rechts, die wir als CDU in der Mitte nicht nur aushalten, sondern auch durch Überzeugung auflösen versuchen  müssen aufzulösen.

 
Diese Entscheidung spiegelt den vermeintlichen Wählerwillen. So haben es uns die Medien – sogar die bisher zumeist rationale argumentierende „Zeit“ in ihrem Leitartikel – seit Wochen suggeriert. Ob die Medien den Wählerwillen beflügelt haben oder ob die öffentliche Meinung die Medien beeinflusst hat, lasse ich mal dahin gestellt. Vermutlich ist es eine Wechselwirkung. Sie haben einen Wechsel verlangt, aber nicht gesagt, wohin dieser Wechsel führen soll. Sie haben nur gesagt, dass neue Gesichter ran müssen. Dass aber neue Besen auch automatisch besser kehren, wage ich zu bezweifeln.
 
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT